Ich bin kein Gedanke
flow coaching

ICH kenne mich.
Unendlich still und klar,
heil und wunderbar.


Die meisten Menschen, die bereits seit längerem unter stressbedingter Erschöpfung und Dauerstress leiden, fühlen intuitiv, dass die Störung auf Dauer nicht durch noch mehr Leistung, mehr Analyse, stärkeres Kämpfen, längeres Durchhalten oder Chemie gelöst werden kann.
Die Kraft muss auf natürlichem Weg aus der Tiefe von einem selbst, von innen nach außen in den Alltag wachsen, ohne Tricks und Manipulation. Mit der Zeit würden daraus wieder Lebensfreude, Vertrauen, Intuition und Klarheit entstehen.

Aber wie findet man solch eine "Gebrauchsanleitung" für mehr Lebenskraft, vor allem dann, wenn man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht und wenig Kraft vorhanden ist?

Die 7-tägige FlowKur ist solch eine Möglichkeit.
Sie steht für ein praxisorientiertes Konzept der Stress- und Burn-out-Bewältigung durch Achtsamkeit und innere Ruhe.
Dabei geht es in erster Linie darum, das Denken und das Handeln, die der Erschöpfung zugrunde liegen zu erkennen und dann durch gezielte neue Impulse sanft zu verändern.

Die HumanFlow Methode (5 Prinzipien)zielt auf die Grundkomponenten stressbedingter Erschöpfung, einschließlich:

  • Zu viele kraftraubende Gedanken; zu wenig innere Freiräume und gedankliche Diversifikation

  • Übertriebener Außenfokus (Firma, Leistung, Pflicht, etc.); wenig bis gar kein Selbstbezug

  • Unbewusste Unterdrückung von negativen Emotionen

  • Ausgeprägtes falsch-und-richtig Denken (z.B. Perfektionismus)

  • Unehrlichkeit in Kernbereichen (z.B. in Beziehung)


FlowKur - Problem und Lösung

Die unbewusste Identifikation mit Problem-zentrierte Gedanken und das daraus entstehende Gedankenkarussell bilden den Nährboden von vielerlei stressbedingten Störungen und Erkrankungen, einschließlich dem Burn-out.

In vielen Fällen hat sich das Gedankenkarussell unbemerkt über Jahre hinweg aus der Gewohnheit des fortwährenden Machens, Leistens, Analysierens, Grübelns und Sorgens entwickelt.
Anfangs nicht weiter bedenklich, kann diese Gewohnheit mit der Zeit immer festgefahrener werden und immer mehr Kraft verbrauchen.

Das System findet irgendwann nicht mehr zurück zum natürlichen Grundzustand von Balance und Ruhe, vergleichbar mit einem Marathonläufer, der nicht mehr aufhören kann zu laufen. Da dies nicht nachhaltig für die Gesundheit ist, wird dieses Fehlverhalten nicht lange unterstützt. Der Körper wird über Schmerzsignale auf das Ungleichgewicht hinweisen und irgendwann das Weiterlaufen schlichtweg blockieren.

Bei einem Burn-out ist es ähnlich.
Wenn ein System unter der schweren Last des psychischen Stresses nicht mehr richtig regenerieren kann, verkümmert das eigentlich so wunderbare Leben zum bloßen Funktionieren und Überleben. Das System macht diesen Zustand aber nicht lange mit, denn es ist intelligent.

Für den letztendlichen Zusammenbruch braucht es dann manchmal nur noch den berühmten Tropfen von außen.

Das HumanFlow Konzept zielt vornehmlich auf die Anregung des eigentlichen Grundzustandes durch innere Ruhe und Achtsamkeit.
Zunächst zeigen wir Ihnen, wie Sie dem Gedankenlärm mit Hilfe von kleinen aktiven Impulsen gezielt Macht entziehen können. Hierbei geht es um praktische Achtsamkeit.

So kann es bereits nach relativ kurzer Zeit innerlich stiller werden. Das, was wesentlich ist, rückt wieder mehr in den Mittelpunkt und Unwesentliches rückt in den Hintergrund.
Das überlastete System kann wieder entkrampfen und beginnt sich zu normalisieren (meist nach einer anfänglichen Pendelphase).

Am Anfang der praxisorientierten Einzeltherapie nehmen wir Sie individuell bei der Hand, dann aber müssen Sie selbst gehen. Sie haben alle Voraussetzungen dafür!

Flow als System zur Dauerstressbewältigung ist undogmatisch und kann auch komplementär genutzt werden (begleitend zu anderen Therapieformen).

Für die, die es interessiert, auch in der modernen Stressforschung, belegen immer mehr Studien den "Achtsamkeits-Effekt" (siehe den Mai '08 Focus Artikel "Augenblick mal!" und die Studienliste).


Methodik

Durch gezielte Werkzeuge und Übungen (z.B. der Mönchsgang) können Sie in 7 Tagen entlastende Impulse setzen, wichtige Zusammenhänge verstehen und eine neue Beziehung mit sich selbst eingehen.
Flow ist aber mehr als eine bloße Dauerstressbewältigung. Es ist auch ein praktisches Eintauchen in das, was in uns heil und ganz ist, ursprünglich und authentisch, frei von Ansprüchen, Sorgen und Zukunftsängsten.

Die Flow-Kur beinhaltet tägliche Einzeltherapie und -begleitung (ca. 60 Min./pro Tag), Selbsttraining, Körpertherapie und Yoga, Chi Gong und Achtsamkeits-Übungen in der Gruppe.
Die Gruppengröße von maximal 6 Personen ist klein und überschaubar und bietet die Möglichkeit von Stille und Rückzug.

In der Flow-Therapie und für das bessere Verstehen der Entlastungsprinzipien arbeiten wir mit unterschiedlichen Möglichkeiten:

  • Einzelgesprächen und -übungen

  • Achtsamkeitstraining (u.a. Mönchsgang, Meditationen, Offenes-Herz-Technik)

  • schematische Prüfung von Glaubensmustern (u.a., "Schwert der Wahrheit)

  • ganzheitliche Körperarbeit, wie Ayurveda, LomiLomi Massage

  • Bewegung (Yoga Asanas, Tai Chi, Vedic Walking)


"Erfolgsrate" der Flow Kur:

2 von 3 Personen, die an der Flow Kur teilgenommen haben, berichten uns nach 7 Tagen von einer deutlichen Verbesserung der Burn-out- und Stress-Symptomatik (ermittelt durch Feedback Fragebogen), obwohl der komplette Heil- und Tiefenerholungsprozess meist mehrere Monate dauert.

Mittelfristig (bis 5 Jahre) bekommt das HumanFlow Konzept ebenfalls eine positive und dankbare Resonanz.

Nur 7 Tage? Lesen Sie hier.
Für zusätzliche Infos zu Flow, klicken Sie bitte hier.
Wann können Sie kommen? Freie Flow Termine 2011/2012.

Der Flow Newsletter bietet Tipps für Entlastung im Alltag, Inspiration und besondere Angebote. Wenn Sie zu den ersten gehören möchten, die davon erfahren, geben Sie hier Ihre Emailadresse ein.

Flow Kur Infoblatt